admin/ Februar 1, 2019/ OpelNews

„Ist das nicht eher ein Vivaro?“ – das fragten sich viele bei der Vorstellung des neuen Zafira Life in den vergangenen Tagen. Und tatsächlich kann man hier etwas ins Grübeln kommen, denn der Vivaro wurde ebenfalls nun nachgereicht.

Klar – Opel Fahrzeuge auf der GM-Plattform werden und müssen kontinuierlich aus dem Sortiment ausgegliedert werden. Das nächste „Opfer“ ist der Zafira, der als Zafira Life im Laufe des Jahres auf PSA Basis auf den Markt kommt.

Der Opel Zafira Life (c) Opel

Vorweg mal die Vorteile: Schiebetüren, von klein bis groß in drei verschiedenen Größen und mit Allrad – das sind alles Dinge, die man beim Zafira bisher nicht bekam.

Wegfallen wird jedoch das inovative FLEX-Sitzsystem. Da aber der Markt des „MiniVan“ de facto im Verschwinden ist, war auch dies absehbar.

Aber was negativ auffällt, ist wie wenig „Liebe“ in das Design gesteckt wurde. Der Pegeout Traveler ist relativ einfach erkennbar – Blitz hin oder her. Hier hätten sich die Designer ruhig noch ein wenig mehr anstrengen dürfen.

Der Opel Vivaro (c) Opel

Noch offensichtlicher wird das beim neuen Vivaro – auch dieser nun auf PSA PKW (!) Plattform – welche aber nicht schlecht ist und auch Toyota überzeugen konnte.

Wenn man aber bedenkt, in welch knapper Zeit hier die gesamte Entwicklung eines „Nachfolgers“ erfolgte, ist das vorgenommene „Badge-Engineering“ nachvollziehbar.

Wer sich selbst einen Eindruck machen will und auch an den lebhaften Diskussionen mit dem Sozial Media Team von Opel teilnehmen will, der sei auf den Opel-blog und den untenstehenden Artikeln verwiesen.

Bilder Copyright Opel-Blog – CC License

Share this Post