Wieder nix mit schwarzen Zahlen…

  • 0

Wieder nix mit schwarzen Zahlen…

Category : OpelNews

Opel hat es zum Jahresende 2016 leider doch nicht ganz aus den roten Zahlen geschafft. General Motors (GM) meldete einen operativen Verlust in Höhe von 246 Millionen Dollar im vierten Quartal 2016 für seine Europatochter. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Minus von 298 Millionen Dollar angefallen. Im Gesamtjahr 2016 konnten Opel und Vauxhall den Verlust trotz starken Gegenwinds durch die Brexit-Entscheidung auf dem wichtigsten Absatzmarkt Großbritannien immerhin um mehr als 2/3 von 813 auf 257 Millionen Dollar verringern.

Was sagt der Chef dazu?

„Unser Kurs stimmt: Ohne das Brexit-Votum und den Absturz des britischen Pfunds hätten wir ein positives Jahresergebnis erzielt“, erklärte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. Nach einer harten Sanierung hatten Opel und Vauxhall 2016 eigentlich den ersten Jahresgewinn seit 1999 erreichen wollen. Neumann sieht die Entwicklung trotzdem positiv: „Für GM in Europa ist dies das beste Resultat eines vierten Quartals sowie das beste Jahresergebnis seit zehn Jahren.“

Hoffnung gibt es: Opel will 2017 so viele neue Autos wie nie zuvor auf den Markt bringen, darunter den neuen Insignia und zwei weitere CUVs.

Quelle: heise.de

Fotos: pixabay (1x) , RudolfSimon CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29206605

 


Seite durchsuchen…

Seite via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 501 anderen Abonnenten an

Zur Werkzeugleiste springen